Skip to main content

Schwindel im Liegen

Haben Sie Schwindel auch im Liegen?

Schwindel kann viele Ursachen haben und diese herauszufinden, ist leider oft nicht so einfach. Schmerzen sind dagegen meist leichter einzuordnen und zuzuordnen. Bei schon bekannten Symptomen wie Kopfschmerzen steht eine Vielzahl gut wirksamer Medikamente zur Verfügung. Bei Schwindel fühlt man sich dagegen oft hilflos und ausgeliefert.

Schwindelgefühle können Sie im Stehen, Sitzen, bei bestimmten Bewegungen und auch
als Schwindel im Liegen treffen. Schwindel kann akut als plötzliches, einzelnes Ereignis
auftreten. Er kann immer wieder kehren oder unbehandelt teilweise über Jahre hinweg chronisch werden. Manchmal treten die Schwindelgefühle immer wieder und verstärkt als Schwindel im Liegen auf.

Dreht sich bei Ihnen alles?

Drehschwindel kennt jeder, der schon einmal mit einem Karussell gefahren ist. Die Beine
stehen schon wieder fest auf dem Boden, aber die Welt um einen herum kreiselt, dreht
sich scheinbar weiter und weiter.
Bei Schwankschwindel verliert man im wahrsten Sinne des Wortes den festen Boden
unter den Füßen. Man steht auf Asphalt und fühlt sich, als ob der Boden wankt, unter
einem nachgibt. Oder als stehe oder gehe man auf einem Trampolin.

Schwindel im Liegen bei gutartigem Lagerungsschwindel

Der gutartige Lagerungsschwindel äußert sich zumeist als heftiger Drehschwindel. Er tritt
meist nach einer Kopfbewegung auf und ist häufig verbunden mit einem Anfall von Übelkeit oder sogar Erbrechen.

Schwindel im liegenOft tritt er als Schwindel im Liegen auf, nämlich dann, wenn sich der Betroffene von der einen auf die andere Seite drehen will. Oder, wenn er sich aus liegender Position aufsetzen möchte. Ursache für die Symptome ist hier eine Störung im Innenohr, da wo unsere Gleichgewichtsorgane zu Hause sind. Kleine Kristalle (Otolithen) liegen nicht mehr fest an der für sie vorgesehenen Stelle, sondern haben sich abgelöst, geraten bei Lagerungswechsel in Bewegung und lösen so eine Reizung der Sinneszellen aus. Drehschwindel ist die Folge, der nach ca. 30 Sekunden ohne Bewegung meist wieder aufhört, bis einen der nächste Anfall ereilt.

Grund dafür kann eine Verletzung z.B. durch einen Unfall sein. Auffällig ist, dass dieses Problem häufiger ältere Menschen betrifft, auch ganz ohne vorherige Verletzung. Die Kristalle scheinen mit zunehmendem Alter poröser zu werden und neuere Studien legen die Vermutung nahe, dass auch die Einnahme von Antibiotika, eine negative Wirkung auf die mikrofeinen Kristalle im Ohr haben kann.

Prinzipiell ist die Behandlung ganz einfach. Zuständig ist hier der Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Dieser kann, wenn er kundig ist, die Kristalle wieder mit bestimmten Bewegungen des Kopfes des Patienten an ihre vorgesehene Position bugsieren. Das Ergebnis im besten Falle: Der Schwindel im Liegen, der Drehschwindel ist nach einer kurzen Phase der Verstärkung in Minutenschnelle geheilt und behoben.

Schwindel im Liegen bei Halswirbelsyndrom (HWS)

SchwankschwindelAuch Probleme mit der Halswirbelsäule sind häufig mit Schwindelgefühlen und Schwindel im Liegen verbunden. Der Grund: Hier befinden sich empfindliche Nerven, die das Gehirn mit dem Rest des Körpers verbinden. Wenn diese Nerven durch Blockaden im Halswirbelbereich und Verspannungen der umliegenden Muskulatur beeinträchtigt werden, können die Signale oft nicht mehr richtig weitergeleitet werden. Häufig tritt das Problem schon morgens im Bett auf. Nicht nur mit Kopfschmerzen oder sogar Taubheitsgefühlen vor allem in den Armen, sondern auch mit Schwindel im Liegen.

Die falsche Lagerung, das falsche Kopfkissen haben die Probleme verstärkt, die sich tagsüber durch Fehlhaltungen und -belastungen gebildet haben. Schwindel im Liegen tritt hier fast immer als Schwankschwindel auf, möglicherweise verbunden mit Schmerzen oder Nervenkribbeln im Nacken oder Rückenbereich.

Hier ist vor allem der Orthopäde gefragt, der nach Diagnosestellung Physiotherapie verordnen kann. Diese hilft, das Problem in den Griff zu kriegen – mit Wärmetherapie, einem gezielten Übungsprogramm oder manueller Therapie.

Hinweis: Auch eine Haltungsschulung kann hier erfolgen und sollte so früh wie möglich beginnen, bevor die Probleme durch dauerhafte Blockaden chronisch werden und Schwindel im Liegen zum Dauerthema wird.

Schwindel im Liegen bei craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)

Ursache und Wirkung der CMD sind eng verwandt mit dem o. g. Halswirbelsyndrom, nur
das die Probleme hier weiter oben im Bereich des Kopfes (Cranio) und des Kiefers
(Mandibula) beginnen.

Schwindel UrsachenNächtliches, stressbedingtes Zähneknirschen kann hier großen Druck auf die Kiefergelenke ausüben. Die Folge: Kopfschmerzen, Kiefergelenkschmerzen und eben auch häufig Schwindel. Oft ist auch nur eine falsche Stellung des Kiefers, eine falsche Bisslage an den Problemen schuld.

Zuständig ist hier der Zahnarzt, der nicht nur mit einer nächtlich zu tragenden Schiene das Problem an der Wurzel packen kann. Auch kann er ergänzend Physiotherapie verordnen, mit der man nicht zu spät anfangen sollte.

Denn je länger die Symptome wie Schwindel im Liegen schon da sind, desto schwieriger sind sie oft zu behandeln. Da der Schwindel bei CMD auch als einzelnes Problem auftreten kann, dauert es hier oft am längsten, bis mit dem Zahnarzt der richtige Ansprechpartner gefunden wird.

Tipp: Wenn Sie unter Schwindel auch im Liegen leiden und noch kein Arzt den Grund dafür finden konnte, finden Sie sich nicht vorschnell mit der Erklärung ab, dass der Schwindel nur psychisch bedingt ist. Gehen Sie im Zweifel zum Zahnarzt oder gleich zum Physiotherapeuten. Dieser kann dem Problem oft gut zu Leibe rücken.


Ähnliche Beiträge